Nahrung für 150 Menschen

Heute gingen wieder sehr viele Notrufe auf unserer Facebookseite ein und somit wurde der Lada Niva wieder bis unter das Dach mit Lebensmittel gefüllt. Insgesamt haben wir heute Lebensmittel für etwa 150 Personen verteilt sowie Decken, Schuhe, Rucksäcke und Jacken. Zusätzlich hatten wir auch einige medizinische Fälle wie Schnittwunden, Schürfungen und kleiner Hautentzündungen. Die Geflüchteten sind dankbar für die angebotene Hilfe und bedanken sich per Facebook. Genau das sind die Kleinigkeiten, die auch dafür verantwortlich sind, dass wir immer weiter machen werden.
Einige Geflüchtete erzählten uns auch wieder das sie von den kroatischen Behörden zurück nach Bosnien gebracht worden sind, teilweise sogar von Slowenien aus. Die Richtigkeit können wir leider nicht überprüfen oder bestätigen. Jedoch berichten die Geflüchteten unabhängig voneinander über diese Vorfälle.
Ausserdem hatten wir Kontakt zu einigen Geflüchteten, die nun im Camp Lipa sind. Sie berichteten uns, dass ausreichend Lebensmittel bereitgestellt werden und die Zelte bewohnbar und mit Betten ausgestattet sind. Zusätzlich werden alle Geflüchteten medizinisch gecheckt und versorgt. Nach Schätzungen der Geflüchteten sind etwa 350 Personen im Camp Lipa untergebracht.

Um unsere Arbeit forsetzten zu können sind wir auf Spenden angewiesen. Spendenverbindung findet ihr im letzten Bild.

Bitte teilt diesen Beitrag, folgt uns auf Instagram und und verbreitet unsere Arbeit.

Today there were a lot of emergency calls on our Facebook page again and so the Lada Niva was filled up to the roof with food. In total, we distributed food for about 150 people today, as well as blankets, shoes, backpacks and jackets. In addition, we also had some medical cases such as cuts, abrasions and minor skin infections. The refugees are grateful for the help offered and thank them via Facebook. These are the little things that are responsible for the fact that we will keep going.
Some refugees also told us that they were brought back to Bosnia by the Croatian authorities, sometimes even from Slovenia. Unfortunately, we cannot check or confirm the accuracy. However, the refugees report these incidents independently of one another.
We also had contact with some refugees who are now in Camp Lipa. They told us that sufficient food was provided and that the tents were habitable and equipped with beds. In addition, all refugees are medically checked and cared for. Refugees estimate that there are around 350 people in Camp Lipa.

In order to continue our work, we rely on donations. You can find the donation connection in the last picture.

Please share this post follow us on Instagram and spread our work.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: